Herzlich Willkommen bei WIMEN !


 

EINLADUNG zum 3. WIMEN Symposium

 

„Unsere Zukunft ist kein Zufall – weibliche Expertisen für Positionen
zum technologischen Wandel.“

 

HINWEIS: Das detaillierte Programm und Informationen zu den InputgeberInnen finden Sie unter Programm. Die Anmeldung ist hier möglich, die Teilnahme ist kostenlos. Wir freuen uns auf rege Teilnahme und Diskussionen.

Wann: 20. November 2019 von 13.30 bis ca. 19.00 Uhr
Wo: Albert-Schweitzer-Haus, Garnisongasse 14 – 16, 1090 Wien

Wer: Wir WIMEN-Frauen des "Women In Mobility & Energy, Environment Network" vernetzen alle Frauen und Mädchen, die sich in den Bereichen

  • Energie
  • Mobilität
  • Öffentlicher Raum
  • Umwelt
  • Gender
  • Bildung

für ökologisch nachhaltige und sozial gerechte Veränderungen engagieren. Auf dem Symposium 2019 wollen wir gemeinsam diskutieren, welche Veränderungen aus unserer Sicht in diesen Bereichen angesichts der rasant fortschreitenden Digitalisierung wichtig sind. Wir folgen also nicht einfach allem, was technisch machbar ist, sondern mischen uns ein.

Wir wollen unsere 2018 begonnene Diskussion fortsetzen. Beim letzten Mal haben wir besprochen, welche Werte uns bei unserer Arbeit für eine ökologisch verträgliche und gerechte Zukunft leiten. Als zentral haben wir beispielsweise solche Werte wie Mitsprache bei Entwicklungen, gegenseitigen Respekt und Wertschätzung, Lebensqualität für alle, Gleichstellung, Fairness und ökologische Verträglichkeit diskutiert. Diesmal wollen wir an 9 Themen-Tischen gemeinsam konkrete Forderungen an Politik, Unternehmen und Forschung erarbeiten.

Das Symposium beginnt mit einer launigen Einführung von Anita Zieher mit ihrem Improtheater.
Danach steht die Diskussion aller Teilnehmenden im Zentrum, sie findet an 9 runden Tischen statt, die jeweils von einer WIMEN-Frau geleitet wird und für die je 2 ExpertInnen am Tisch spannende 5-Minuten-Impulse geben. Gemeinsam wollen wir konkrete Maßnahmen formulieren, die aus unserer Sicht dringend notwendig sind.
Helene Thümmel aus Graz beobachtet unsere Arbeit und überrascht uns mit einer Performance "Künstlerische Resonanz" über unsere Diskussionen.

Die erarbeiteten Forderungen sollen auf der abschließenden Podiums- und Publikumsdiskussion an leitende Frauen aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft gerichtet und mit ihnen besprochen werden. Es nehmen teil: Ing.in Barbara Herz, MSc (TU Graz), Mag.a Dr.in Traude Kogoj (ÖBB), Dr.in Elisabeth Oberzaucher (Forscherin zu Mensch-Umwelt-Interaktionen), Henriette Spyra, MA (Umweltbundesamt) und Mag.a Anna Steiger (Vizerektorin TU Wien für Personal und Gender). Beim anschließenden gemütlichen Buffet können offene Fragen weiter diskutiert werden.


Warum ist unsere Initiative wichtig?

  • Wir bringen Veränderungsprozesse auf der Bewusstseinsebene in Schwung -
  • Wir beleuchten wichtige Zusammenhänge und sensibilisieren für den Gender-Blickwinkel
  • Wir bringen Expertinnen zusammen und unsere Erfahrungen ein
  • Wir machen Expertinnen sichtbar
  • Wir sind Multiplikatorinnen und offen für Vielfalt

Wer sind wir und was machen wir?

2011 wurde WIMEN als loses Netzwerk gegründet und wird seit 2012 als Verein weitergeführt. Interessierte haben die Möglichkeit uns 1-2x bei unseren Treffen persönlich kennenzulernen, um abschätzen zu können, ob sie unserem Verein beitreten oder mit uns auf andere Art kooperieren möchten. Wir sind ein unabhängiger Verein, mit dazugehörigen Vor- und Nachteilen. Ein Vorteil ist, wir sind nur uns selbst und unseren Grundsätzen verpflichtet. Ein Nachteil ist, wir müssen uns selbst erhalten und uns über Mitgliedsbeiträge und Projekte finanzieren. Wir werden uns nach der Decke strecken, eine schlanke Organisation wählen und schauen wie wir weiter kommen.

WIMEN ist thematisch fokussiert auf die Bereiche:

  • Energie
  • Mobilität
  • Öffentlicher Raum
  • Umwelt
  • Gender
  • Bildung