Stimmen über Wimen

Susanne Wolf-Eberl

Solange wir Frauen bei Entscheidungen und in öffentlichen Fachdiskussionen unterrepräsentiert sind, braucht es unsere Anstrengung Gleichstand einzufordern. Wenngleich es genügend Expertinnen in unseren Kernbereichen gibt, sind sie nach wie vor zu wenig sichtbar und zu wenig in Gestaltungsfunktionen tätig. Als Teil dieser Gesellschaft und als Fachfrauen und Forscherinnen wollen wir WIMEN Frauen gemeinsam mit unseren männlichen Kollegen unsere Zukunft mitgestalten.

Gertraud Oberzaucher:

"Ich schätze an WIMEN nicht nur die vielfältige weibliche Expertise die bei uns in so geballter Form vorhanden ist, die unterschiedlichen Sichtweisen und die Gestaltungsorientierung, sondern ganz besonders unseren wertschätzenden Umgang miteinander. WIMEN steht für mich auch für Weiblich, Innovativ, Mobil im Sinne von Beweglichkeit und Flexibilität, Ehrlich und Neugierig im positiven Sinne von Interesse an den Menschen und Ihren Bedürfnissen."

Andrea Grabher:

"Ich komme immer wieder gerne zu den Netzwerkveranstaltungen von Graz angereist. Da treffe ich Frauen in verschiedenen Lebensphasen und aus verschiedenen Arbeitsfeldern. Unsere Diskussion ist offen und wertschätzend, auch wenn wir nicht einer Meinung sind. Wir tauschen unsere Bilder zu aktuellen Themen aus und erarbeiten gemeinsame Positionen: kompetent, konzentriert und ganzheitlich."

Bente Knoll:

"WIMEN ist ein tolles Netzwerk von vielen unterschiedlichen Fachfrauen, die allesamt an den Themen Mobilität, Energie und Umwelt sowie an einem fachlich-inhaltlichen Austausch in wertschätzender Atmosphäre interessiert sind."

Vera Fochler:

"WIMEN ist für mich Interessens- und Erfahrungsaustausch über das berufliche hinaus. Ich freue mich, neue Sichtweisen und Entscheidungshilfen zu erhalten und das Netzwerk wachsen zu sehen."

Gabriele Tupy:

„Mein erster Impuls: Es geht mir um keinen persönlichen Vorteil. Dem NETZWERK gilt meine Faszination. WIMEN ist für mich eine unglaubliche gebündelte Frauenkompetenz, ein Netzwerk, das den Frauen in dieser Stadt, in diesem Land, eine starke Stimme in der Mitgestaltung des öffentlichen Raumes wie der Mobilität geben kann.
Wenn wir diese Kraft für weibliche Bedürfnisse und Anliegen gebündelt einsetzen, können wir Mobilität und die Gestaltung des öffentlichen Raumes entscheidend mitbestimmen.
Die zukunftsweisende, smarte Stadt ist weiblich geprägt, mit viel Grünraum, Gemeinschaftsgärten, breiten Geh- und Fahrradwegen und sozialen Orten der Kommunikation für alle Generationen. Meine Vision: WIMEN trägt wesentlich zu dieser Stadt der Zukunft bei. Für eine gute Lebensqualität dieser und der nächsten Generationen.“

Christiane Edegger-Asel

„Wimen ermöglicht mir spannende Diskussionen zu aktuellen Umweltthemen und Austausch dazu mit zahlreichen interessanten Frauenpersönlichkeiten. Ich komme immer wieder gerne zu den Netzwerk- und Vereinstreffen von Wimen."